Gran Paradiso

April 19, 2017

 

 

Bei sommerlichen Temperaturen begannen wir unsere Tourenwoche in Valnontey  mit Skitragen. Mit der Annahme das es nicht lange dauert bis wir auf den Schnee stossen trugen wir die Skis schlussendlich 400 Hm. ;)

Bei der Rif. Vittorio Sella hatte es aber noch Meterweise Schnee!

 

 Das wir am ersten Tourentag gleich feinsten Pulver fahren durften überstieg doch unsere künsten Erwartungen! Umso mehr genossen wir denn Schnee.

 Die Route ging weiter zur Rif. Chaboud, da es viele Leute hatte, die das gleich machen wollten gingen wir als erste und konnten einen sehr schönen Sonnenaufgang erleben.

 Am Gran Sera waren wir noch alleine jedoch am anderen Tag am

Gran Paradiso war es offensichtlich klar, es wussten noch mehr Leute das in diesem Gebiet gute Bedingungen herschten. Wie Ameisen waren die Leute zusehen am Fuss vom Gipfel.

 Nach dem Col del Gran Paradiso betraten wir eine andere Welt, wild, einsam, sehr spanndes Gelände. Bevor wir dann zum Rif. Pontese kamen -wo wir von Mara herzlich empfangen wurden- bestiegen wir den sehr schönen Aussichtspunkt Blanc Giuir. Durch ein pulvriges Couloir hoch und wieder runter!

 

 

 Am letzten Tag starteten wir mit einer sehr schönen Morgenstimmung mit dem Stausee unterhalb der Hütte.

 Auf dem Col di Teleccio machten wir nocheinmal eine Pause bevor wir anschliessend ins Vallone di Valeille abfuhren.

 

Herrlicher Sulz im Vallone di Valeille! Die Woche endete wie sie begonnen hatte, mit Skitragen, ca. eine Stunde vor Lillaz mussten wir die Skis wieder auf schnallen.

 

Glücklich und zufrieden fuhren wir anschliessend wieder nach Hause.

Vielen Herzlichen Dank an Bea, Silvia, Thomas und Daniel für diese grandiose Woche!

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Schlagwörter
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square